Das Staub-Engel Projekt

Tag der Staub-Engel 

Unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" rufen die Initiatoren der Kindernothilfe e. V. und der Firma Spontex GmbH einmal im Jahr Schülerinnen und Schüler bundesweit zur Teilnahme am Tag der Staub-Engel auf. Bei dieser Aktion steht das soziale Engagement von Schülerinnen und Schülern im Mittelpunkt. In einer von den Organisatoren festgelegten Aktionswoche, meistens im März/April, kann jede Schule ihren Aktionstag selber wählen, z.B. einen unterrichtsfreien Nachmittag oder ein schulfreier Samstag.

Als Staub-Engel helfen die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag bei Verwandten, Bekannten und Nachbarn im Haushalt und Garten oder bei ortsansässigen Firmen. Für ihre Hilfe werden sie von den Auftraggebern mit einer Geldspende belohnt. Das gesammelte Geld geht anschließend direkt an die Kindernothilfe, die damit ein Hilfsprojekt für Kinder in Asien, Afrika, Lateinamerika, etc. unterstützt.

Die Schulen mit den fleißigsten Staub-Engeln werden mit einem Geldpreis belohnt. Das Preisgeld, sowie die Putz- und Staubtücher, die am Aktionstag benötigt werden, sponsert die Firma Spontex.

An dieser Aktion, an der wir als Schule nun schon dreimal teilgenommen haben, beteiligten sich jedes Mal ca. 200 bis 350 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangstufen mit sehr viel Engagement und Phantasie. So erreichten wir bei unserer ersten Teilnahme bundesweit sofort den ersten Platz in der Kategorie „weiterführende Schulen". Wir erhielten nicht nur einen Geldpreis, sondern wurden von der Gattin des damaligen Bundespräsidenten, Frau Rau, zu einem Empfang in das Schloss Bellevue nach Berlin und einer anschließenden Stadtrundfahrt eingeladen. Für die 24 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie uns Begleitpersonen, wurde dieser Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wir nahmen noch zwei weitere Male an der Staub-Engel-Aktion teil und erreichten jedes Mal den dritten Platz, der ebenfalls einen Geldpreis mit sich brachte.

Inzwischen hat die Teilnahme an dieser Aktion einen festen Platz im Schulleben, d.h. alle zwei Jahre sind wir dabei! Wichtig ist für uns nicht nur die Aussicht auf einen Gewinn, sondern vor allem unseren Schülerinnen und Schülern einen Blick für die Not von Kindern in anderen Erdteilen zu vermitteln und durch unser soziales Engagement einen Beitrag zur Verbesserung ihrer Lebenssituation zu leisten.

 

H. Kuhn-Olschewski

Dipl. Sozialpädagogin

 

 

zur Bildergalerie