Lernen mit Vorbildern - Förderung von Schülern mit Rechtschreibschwächen

Das Reichenbach-Gymnasium Ennepetal bedankt sich für das außerordentliche Engagement des Pädagogik-Projektkurses der Q1, der jüngere Schülerinnen und Schüler beim Lernen unterstützt.

Wie auch der Pädagogik-Projektkurs „Lernen lernen“, der bislang von den Schülerinnen und Schülern der Jahrgansstufe Q1 des Pädagogik-LKs gewählt werden konnte und mit zwei Unterrichtsstunden pro Woche angerechnet wurde, ist der Kurs „Schwächen stärken“ entstanden. Das neue Konzept wird durch die pädagogische Hilfe der Schulsozialarbeiterin Frau Schilling und die Entwicklung und Betreuung von Frau Weise im Schuljahr 2014/15 als ein einjähriges Unterrichtsvorhaben durchgeführt und soll theoretische und praktische Kenntnisse über das Lernen von Kindern vermitteln.

Das übergeordnete Ziel ist es hierbei, alle LRS-Schüler angemessen betreuen zu können und dabei für pädagogisch und methodisch Interessierte den Umgang mit Kindern und Lernschwächen zu schulen und das eigene, teilweise eigenverantwortliche Handeln zu reflektieren. Der theoretische Hintergrund ist der Ansatz „Lernen durch Lehren“ wie er schon bei dem Vorläufer-Kurs erfolgreich genutzt wurde.

Nach einem Schulhalbjahr, in dem jeder LRS-Schüler von einem Lernpartner aus der Oberstufe betreut und unterstützt wurde, wird voller Stolz auf tolle individuelle Entwicklungen geblickt. Hierbei konnten die jüngeren Schülerinnen und Schüler von den Erfahrungen ihrer Lernpartner profitieren und neben der Rechtschreibung z.B. etwas über die Lernorganisation erfahren.

LRS Foto